Lachs CBD-Öl Öle Lucky Hemp
Lachs CBD-Öl Öle Lucky Hemp

Lachs CBD-Öl

  • Laborgetestet
  • Für Tiere entwickelt
  • Natürliches Lachs-Aroma
Lucky Hemp Payments
  • Kostenloser Versand ab 69 €
  • Neutraler Absender
  • Kostenlose Rücksendung
  • Premium Qualität
Lachs CBD-Öl Lucky Hemp Terpenprofil (Noten)
CBD für Haustiere im Test

CBD Öl für Tiere hat in einigen Studien gezeigt, dass es bei vielfältigen Leiden hilfreich sein kann. Die Studien diskutieren folgende Wirkungen bei Tieren: - Stress- reduzierend - Entzündungshemmend - Schmerzlindernd - Angst- lösend - Minderung von Übelkeit. Die Studien der Colorado University und Cornell University ergaben durchaus positive Ergebnisse.

Terpenprofil (Noten)
Lachs
Lachs CBD-Öl Lucky Hemp Inhaltsstoffe
Forschung

Die Cornell University hat die Unbedenklichkeit von CBD bei Hunden untersucht und dosierte zwei Mal täglich 2 mg CBD Öl pro Kilogramm Körpergewicht. Jedenfalls diese Studie zeigte, dass dabei Schmerzen der Tiere gelindert werden konnten, sowie die Aktivität der Tiere gesteigert wurde. Die Forscher konnten hingegen keine kurzzeitigen negativen Nebenwirkungen feststellen. CBD, so die Forscher in dieser Studie, wirke entzündungshemmend

Inhaltsstoffe
CBD
MEDIUM
3
,21
THC
<0,01
4.7 / 5.0
Kundenfeedback

Was unsere Öle so besonders macht

Lucky Hemp Speziell für Tiere
Speziell für Tiere

Speziell für Tiere entwickelt. Mit 3 % CBD finden Sie genau die richtige Dosis für Ihren liebsten Vierbeiner. Zur Haut- und Fellpflege geeignet. Mit leckerem Bacon Aroma ist es ein angenehmes Erlebnis für den besten Freund des Menschen.

Lucky Hemp Labor-geprüfte Qualität
Labor-geprüfte Qualität

Alle unsere Öle wurden vorher im Labor getestet. Frei von jeglichen Schadstoffen und alles nach den vorgegebenen EU-Richtlinien für einen unbedenklichen Gebrauch.

Lucky Hemp Nachhaltig produziert
Nachhaltig produziert

Nicht nur unsere Inhaltsstoffe entsprechen den höchsten Standards. Auch unsere Verpackungen versuchen wir, so natürlich und nachhaltig wie möglich zu produzieren. Ob Borosilikatglas, Bambus oder Papier- und Kartonverpackungen.

Häufig gestellte Fragen

Kann CBD Öl meinem Tier helfen?
Verschiedene Studien haben gezeigt das CBD Öl für Tiere bei verschiedenen Leiden hilfreich sein kann. Die Studien zeigen folgende Wirkungen bei Tieren auf: - Stressreduzierend - Entzündungshemmend - Schmerzlindernd - Angstlösend - Minderung von Übelkeit. Die Studien der Colorado University und Cornell University ergaben zu dem durchaus positive Ergebnisse zum Thema CBD bei Tieren.
Wie Dosiere ich die Öle? Muss ich auf etwas achten?
Die Cornell University hat die Unbedenklichkeit von CBD bei Hunden untersucht und dosierte pro Kilogramm Köpergewicht zwei Mal täglich 2 mg CBD Öl. Zu dem zeigte die Studie auf, dass Schmerzen der Tiere gelindert werden konnten, sowie die Aktivität der Tiere gesteigert wurde. Die Forscher konnten hingegen keine kurzzeitigen negativen Nebenwirkungen feststellen.
Warum sollte ich eure Öle für mein Haustier kaufen?
Bei unseren Ölen legen wir höchsten Wert auf die Qualität des Inhaltes so wie der Verpackung. Jedes unserer Lucky Hemp Öle ist einzigartig und kann in dieser Qualität bei keinem anderen Hersteller gefunden werden. Zu dem haben unsere Produkte ein einzigartiges Design und werden möglichst Umweltschonend hergestellt.
Noch Fragen offen?

Das könnte dir auch gefallen:

CBD-Öl für Katzen – Unser Lachsöl mit 3 % CBD-Gehalt

Es ist keine neue Erfindung, die positiven Eigenschaften der Cannabinoide für sich und andere zu nutzen. Schon im Altertum wurde Hanf als Heilpflanze verwendet. Derzeit gibt es viele Untersuchungen und Studien zur Anwendung von Hanf und CBD beim Menschen. Dabei werden erstaunliche Entdeckungen bestätigt. Doch was ist mit unseren Stubentigern? Kann unser natürliches CBD-Öl für Katzen ähnliche Wirkungen erzielen? Ja, das es! Deshalb haben wir von Lucky Hemp® ein CBD-Öl nur für Deine Katze entwickelt. Das Öl mit 3 % CBD-Gehalt und köstlichem Lachs-Geschmack kann für Deine Katze in verschiedenen Situationen eine positive Unterstützung für mentale und körperliche Gesundheit sein. Aber wie wirkt das CBD-Öl für Katzen? Gibt es Unterschiede zwischen den Katzenrassen? Wie dosiere ich das Hanfsamenöl richtig und wie wird es verabreicht?

 

Das CBD-Öl für Deine Katze – Wirkung und Anwendungsbereiche

Doch weshalb nimmt man ein CBD-Öl für Tiere? Hat CBD bei Katzen dieselbe Wirkung wie beim Menschen oder gibt es Unterschiede? Zwar gibt es das Problem, dass Katzen die Wirkung schwieriger mitteilen können, als Menschen. Es gibt aber genügend Beobachtungen, dass sie nach der Einnahme vom CBD-Öl für Katzen je nach Beschwerde agiler und entspannter sind. Das Fressverhalten normalisiert sich, Angstzustände kommen seltener auf. Es können also Verbesserungen auftreten, die man aber nur subjektiv als Katzenbesitzer beurteilen kann. Deshalb ist es wichtig, sein Haustier genau zu beobachten, ob und wann die gewünschten Veränderungen bei der Einnahme von Hanföl eintreten.

Das CBD-Öl für Katzen ist also dafür da, das Wohlbefinden Deines Stubentigers zu verbessern und problematische Situationen, wie Silvester o. ä. sowie gesundheitliche Alterserscheinungen zu mindern. CBD-Öle sind aber keine Medikamente und können mit diesen eine Wechselwirkung bewirken. Wenn Du Dir unsicher bist, bespreche die Anwendung vom CBD-Öl für Katzen zunächst mit Deinem Tierarzt des Vertrauens. Er wird Dir am besten sagen können, ob die Symptome, die Du behandeln möchtest, so gemindert werden können. Außerdem sollte man vor der Verwendung von Hanföl beachten, dass Dein Haustier in einer für sich gesunden Umgebung befindet. Ein ungesundes Umfeld wird auch mit CBD für die Katze nicht erträglicher. Wenn Du Dich fragst, wie Du Deinem Streuner eine perfekte stressfreie Umgebung schaffen kannst, sprich mit Deinem Tierarzt darüber oder suche ein Fachhandel auf.

Und bei welchen Erkrankungen kann das CBD-Öl für Katzen helfen? Die Erfahrung hat gezeigt, dass man 

  • Mobilitätsprobleme, z. B. verursacht durch Schmerzen, 
  • Appetitveränderungen, z. B. aufgrund von Verdauungsproblemen, 
  • Stress, z. B. verursacht durch Gewitter, Feuerwerkskörper oder den Tierarzt sowie
  • ein schwaches Immunsystem 

mit dem Hanföl behandeln kann. Auch traumatisierte Katzen aus Tierheimen können durch ein Hanföl für Katzen ruhiger werden. Dabei kommt es darauf an, die richtige Dosis zu finden.

 

CBD-Öl für Deine Katze kaufen bei Lucky Hemp®

Wenn Du Deinem Stubentiger etwas Gutes tun, ihm bei gewissen Situationen und einigen Erkrankungen Stress bzw. Schmerzen mindern möchtest, dann ist unser CBD-Öl für Katzen genau das Richtige für Dich! Es ist sicher, terpenfrei, hat einen verschwindend geringen THC-Gehalt von 0,01 % und wird regelmäßig von freien Laboren untersucht. Außerdem ist es ein gesundes Nahrungsergänzungsmittel mit den reichhaltigen und wichtigen Omega-3-Fettsäuren und wirkt mit dem enthaltenen Lachsöl unwiderstehlich. Unser CBD-Öl für Katzen wird wie alle unsere CBD-Öle durch unser patentiertes Verfahren hergestellt, wodurch die volle Kraft der Hanfblüte in Dein Fläschchen gelangt. Ohne Zusatzstoffe, ohne Alkohol, nachhaltig produziert. Wir bieten Dir auch für Dein liebstes Haustier ein absolutes Premiumprodukt.

Deshalb bestelle jetzt das einzigartige CBD-Öl für Katzen, besondere Qualität, liebevoll verpackt und abgefüllt in praktischen und handlichen Fläschchen. Leicht zu verstauen, leicht zu dosieren, einfach anwendbar. Nutze die volle Kraft der Hanfpflanze und stärke Körper und Geist Deiner Katze, damit sie die Balance wiederfindet, die sie verdient hat.

 

CBD-Öl für Katzen – Natürliches CBD für Deinen Stubentiger

Katzen haben ein sehr eigenes Naturell. Dabei gibt es große Unterschiede, je nach Charakter und Rasse. Was man ihnen aber nicht nachsagen kann, ist Abhängigkeit – gerade wenn man sie anderen Tierarten wie Hunden gegenüberstellt. Katzen sind Diven, unabhängig, erkunden und erobern ihr Revier. Sie streunen umher, haben ihre Lieblingsplätze in Wohnungen und Häusern, fordern sich "Schmusezeiten" und Futter ein. Sie haben schlichtweg eine ganz eigene Art und Weise, Zuneigung zu zeigen. Umso schlimmer ist es für Katzenbesitzer, wenn der Stubentiger sich nicht wie gewohnt verhalten und leben kann. Wenn Stress, altersbedingte Schmerzen oder andere Probleme überhandnehmen. Dabei kann unser natürliches CBD-Öl für Katzen helfen. Die positiven Eigenschaften, die es beim Menschen entfalten kann, lassen sich auch auf Katzen übertragen. Dabei muss aber gesagt werden, dass es derzeit keine objektiven Studien zum Gebrauch von CBD-Öl für Katzen gibt. Deshalb greifen wir auf die zahlreichen Erfahrungen anderer Nutzer zurück.

Doch Erfahrung ist natürlich nicht alles. Unser CBD-Öl für Katzen ist an die Bedürfnisse und anatomischen Besonderheiten unserer Haustiere angepasst. Das CBD-Öl hat nur einen Gehalt von 3 %, um eine Überdosierung und die damit verbundenen Beschwerden zu verhindern. Außerdem achten wir auf jeden enthaltenen Wirkstoff mithilfe von strengen Laboruntersuchungen. Dieses CBD-Öl für Katzen enthält weniger als 0,01 % THC und ist vollkommen terpenfrei. Der kaum feststellbare THC-Gehalt ist wichtig, da THC psychoaktiv ist und die berauschende Wirkung von Hanf verursacht. Der ist bei einem CBD-Öl für Katzen vollkommen unerwünscht. Terpene als Bestandteil von ätherischen Ölen entfalten bei Menschen bemerkenswert positive Qualitäten, für Katzen sind sie aber hochgiftig! Bei unserem CBD-Öl für Katzen kannst Du Dir also sicher sein, ein Hanföl mit hoher Qualität zu kaufen, dass an Dein Haustier optimal angepasst ist. Unsere Standards sind uns sehr wichtig und garantieren Dir ein natürliches, einzigartiges Produkt.

 

CBD-Öl für Katzen: Die Dosierung ist wichtig

Es gibt keine einheitliche Dosierungsempfehlung bei der Verwendung vom CBD-Öl für Katzen. Gelegentlich empfehlen Hersteller pro kg Körpergewicht zwischen 0,1 und 0,5 mg CBD am Tag. Du solltest CBD nicht überdosieren und erst langsam einsteigen. Wir empfehlen, mit einer geringen Dosis zu beginnen. Einfach ein bis zwei Tropfen morgens und/oder abends ins Futter geben. Die Wirkung tritt meist verzögert auf. Manchmal braucht es eine Verwendung des CBD-Öls für Katzen von zwei Wochen, bis man erste Effekte bemerkt. Sollte aber bis dahin keine Veränderung bemerkbar sein, kann die Dosis leicht erhöht werden. Man darf aber auch nicht vergessen, dass nicht alle Katzen, wie beim Menschen auch, CBD vertragen. Sollte sich also Deine Katze eigenartig verhalten, starke Verdauungsprobleme haben oder anderweitig auffällig sein, kontaktiere sofort Deinen Tierarzt. Zwar lassen die Beschwerden in den meisten Fällen nach, sobald das CBD abgebaut ist, dennoch kann ein Facharzt die Situation besser beurteilen.

Und warum solltest Du auf keinen Fall auf Dein eigenes CBD-Öl zurückgreifen, sondern nur CBD-Öl speziell für Tiereverwenden? Einerseits wurde es extra für sie entwickelt, nicht nur von der Zusammensetzung her, sondern auch geschmacklich. Da es Lachsöl enthält, wird Dein Stubentiger verrückt danach sein. Auch die zahlreichen Omega-3-Fettsäuren bilden eine gesunde Ergänzung zur herkömmlichen Nahrung. Dieses CBD-Öl für Katzen besitzt damit eine ganz besondere Qualität. Viel wichtiger ist aber, dass Dein eigenes CBD-Öl Terpene enthält und der THC-Gehalt höher ist. Zwar ist der Gehalt gesetzlich geregelt und ohnehin sehr gering. Bei Deinem Haustier solltest Du aber mit THC äußerst vorsichtig sein. Eine zu hohe Dosis THC kann zu Lethargie, Harninkontinenz, Erbrechen, Bewegungsstörungen, Schmerzüberempfindlichkeit und Übererregbarkeit führen. Deshalb verwende nur ein CBD-Öl für Katzen von einem seriösen Anbieter, der mit Transparenz für den Inhalt und die Qualität seines Produkts wirbt. Auf die Qualität von Lucky Hemp® kannst Du Dich immer verlassen.