Unterschied zwischen CBD-Gras und CBD-Hasch

Unterschied zwischen CBD-Gras und CBD-Hasch

Veröffentlicht: 03.11.2022 (Aktualisiert: 03.11.2022)
Lesezeit: Min.
Dr. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Gesundheitsexperte

Einleitung

Haschisch (Hasch) und Marihuana (Gras) sind zwei völlig unterschiedliche Formen von Cannabis und haben dadurch unterschiedliche Wirkungen und Anwendungsbereiche.

Haschisch war sehr lange die beliebteste Form des Cannabiskonsums. Cannabis in Form von getrockneten Blüten von der Cannabispflanze, also als Marihuana (Gras), wurde erst im 20. Jahrhundert populär. Bis es so weit war, genoss man hauptsächlich Cannabis in Form von Haschisch.

Im Allgemeinen handelt es sich bei Haschisch um eine konzentrierte Form der Pflanze, während CBD-Gras die “unkonzentrierte” (Rein-) Form in Blüten darstellt.

Natürlich gibt es eine Reihe von Unterschieden zwischen den einzelnen Formen von CBD-Hasch und CBD-Gras. Sowohl bei Gras als auch bei Haschisch hängt viel davon ab, welche spezifischen Cannabissorten für die Herstellung verwendet wurden.

Aber worin unterscheidet sich eigentlich CBD-Hasch von CBD-Gras? Diese Thematik soll der folgende Artikel erklären.

Herstellung

Zuallererst sollte man sich anschauen, was CBD-Hasch und CBD-Gras gemeinsam haben. Beide Formen stammen von der Cannabispflanze ab. Marihuana nennt man die Blüten der weiblichen Cannabispflanze.

Für die Herstellung von CBD-Gras werden die Blütenknospen geerntet, während die Cannabispflanze in voller Blüte steht. Anschließend werden die Blüten zum Trocknen aufgehängt. Nach einem Trockenprozess, der bis zu einer Woche dauern kann, sind die getrockneten Blüten in gemahlener Form bereit, um beispielsweise geraucht zu werden.

Hingegen sieht die Herstellung von CBD-Haschisch völlig anders aus als die Herstellung von CBD-Gras. Um Haschisch zu bekommen, wird das Marihuana nach dem Pflücken weiterverarbeitet. Für die Herstellung von Haschisch wird traditionell das Harz aus den Blüten in erster Linie durch mechanische Trennung gewonnen. Dies geschieht entweder durch Trocknen und Sieben (Trockensieben) vor dem Formen und Pressen zu Blöcken oder durch Reiben der frischen Pflanze mit den Händen, so dass das Harz an der Haut haftet. Dieses Harz wird in die Form verdichteter Kugeln oder auch Ziegeln „Bricks“ gepresst. Anschließend werden die kleinen Stücke geteilt und geraucht, gekocht, gegessen oder verdampft.

Allgemein ist in der Wirkung das Haschisch stärker als das „normale“ Marihuana, was aber nicht für alle Sorten von CBD-Hasch gilt, da es auch einige minderwertige Sorten gibt. Diesen CBD-Haschischsorten wird manchmal sogar leider Streckmaterial beigemengt, um dadurch ein höheres Gewicht zu erreichen. Anschließend wird das Produkt dann zu einem hohen Preis verkauft, obwohl dieses mit minderwertigen Materialien bereits verunreinigt wurde.

Allgemeine Wirkungen, Eigenschaften und Unterschiede von CBD-Hasch und CBD-Gras

Die Wirkung von CBD-Haschisch ist in der Regel stärker als die von getrocknetem CBD, was auf den höheren CBD-Gehalt des Produkts zurückzuführen ist. Die Verdampfung von CBD-Haschisch ist etwas anders. Hasch wird bei höheren Gradzahlen verdampft als CBD getrocknet. Auch der Geschmack und die Qualität des Dampfes werden den Unterschied spüren. Verdampftes Haschisch produziert deutlich mehr Dampf.

Es lohnt sich, mit getrocknetem CBD-Gras anzufangen, das etwas milder ist als das stark konzentrierte CBD-Haschisch. CBD-Gras ist in vielen Varianten erhältlich und der CBD-Gehalt ist hier oftmals etwas geringer, so dass es die bessere Option für den Anfang ist. CBD-Haschisch ist eher etwas für die Erfahrenen und für alle Kenner von CBD-Produkten.

Der größte Vorteil von CBD Indica- oder Sativa- Sorten ist, dass sie eher körperlich wirken.

In der nachfolgenden Tabelle haben wir die Unterschiede zwischen CBD-Gras und CBD-Hasch zusammengefasst:

Marihuana (Gras)

Aussehen getrocknete weibliche Blütenstände
Wirkung mildere Wirkung
Form getrocknete Blüten
Geruch und Geschmack krautig, frisch, manchmal mit Zitrusnoten

Haschisch (Hasch)

Aussehen gepresstes Harz
Wirkung stärkere Wirkung
Form (meist in Plastik eingepackte) Blöcke / Platten oder Kugeln
Geruch und Geschmack kräftig, würzig

Wirkung und Eigenschaften von Indica CBD-Hasch & CBD-Gras

Indica-Sorten von CBD-Gras und CBD-Haschisch haben in der Regel einen starken, süßen oder sauren Geruch und sorgen für eine starke Entspannung, die allgemeine Angstzustände, Schmerzen und Schlafstörungen lindern kann.

Wirkung und Eigenschaften von Sativa CBD-Hasch & CBD-Gras

Die Gattung Cannabis Sativa ist hingegen unter anderem für ihre zahlreichen gesundheitlichen Eigenschaften bekannt. Diese Eigenschaften werden von der medizinischen Welt seit langem untersucht. Viele Studien berichten auch darüber, dass die Sativa-Sorten von Cannabis bei der Behandlung bestimmter Krebsarten und arzneimittelresistenter Epilepsie hilfreich sein können.

Die wohl bekanntesten Eigenschaften von Sativa-CBD sind:

  • Schmerzlinderung, auch bei chronischen Schmerzen,
  • Stressabbau,
  • angstlösende Wirkung,
  • Anregung des Appetits,
  • Verbesserung der Schlafqualität,
  • Linderung der nervlichen Anspannung,
  • positive Auswirkungen auf das Herz-Kreislauf-System,
  • mögliche Verwendung bei der Behandlung von u. a. Krebs und arzneimittelresistenter Epilepsie.

Fazit der Unterschiede zwischen CBD-Hasch & CBD-Gras

CBD-Haschisch ist es definitiv wert, näher betrachtet zu werden. Nicht ausschließlich wegen seines höheren Cannabidiol-Gehalts, sondern auch wegen seines reichhaltigen Profils an Terpenen, welches jedem CBD-Haschisch sein einzigartiges und unverwechselbares Aroma verleiht.

Letztlich besteht der größte Unterschied zwischen CBD-Haschisch und CBD-Gras vor allem im Geschmack zwischen diesen beiden Formen des Cannabis. Gras hat oft einen frischen und manchmal fruchtigen Geschmack mit Aromen, während Haschisch eher einen würziges und warmes Aroma aufweist.

Wenn es um den Konsum geht, kann man Haschisch und Gras in einer ähnlichen Form verwenden. Beide Formen des Cannabis können prinzipiell geraucht, verdampft oder in Lebensmitteln verwendet werden.

Zusammenfassend verbleibt die Entscheidung, ob man CBD-Gras oder CBD-Hasch bevorzugt, beim Konsumenten selbst. Jeder Mensch ist anders und hat auch andere Bedürfnisse. Probieren Sie am besten selbst aus, welche der beiden Formen Ihnen näher liegt.

Dr. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Diplom-Biologe, Referent für Medizinische Informationsverarbeitung und Doktor der Gesundheitswissenschaften
Über den Autor

Dr. Harald Stephan arbeitete nach dem Studium in Saarbrücken an den Universitäten Marburg und Bochum sowie am Universitätsklinikum Essen in Forschung und Lehre, bevor er sich 2016 als Publizist selbständig machte. Wissen erwerben und weitergeben sieht er als Lebensaufgabe.

Neben seinen Veröffentlichungen aus Zellbiologie und Tumorforschung in renommierten Fachjournalen finden sich im Internet hunderte seiner Beiträge zu gesundheitlichen Themen. Darin erklärt er Krankheitsursachen, Laborwerte, Diagnosen wie auch traditionelle und neuartige Therapie-Optionen.