Moonrocks – die Mischung aus CBD Blüten und Pollen

Moonrocks – die Mischung aus CBD Blüten und Pollen

Veröffentlicht: 26.07.2022 (Aktualisiert: 26.07.2022)
Lesezeit: Min.
Dr. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Gesundheitsexperte

Was sind Moonrocks?

Hanfblüten (Weed, Gras, Marihuana, Ganja), Haschisch (Shit, Hash, Pollen, Cannabisharz) und Öl sind recht gebräuchliche Begriffe, die Formen des Cannabiskonsums unterscheiden. Doch in den letzten Jahren ist ein neues Produkt auf dem CBD-Markt aufgetaucht: Moon Rocks. Moon Rocks sind im Grunde Marihuana-Blüten von höchster Qualität (jede Sorte ist geeignet), die in Haschischöl getaucht oder besprüht und dann in Kief oder trockenem Haschisch gewälzt und wie in Paniermehl eingewickelt werden.

Da Moonrocks aus verschiedenen Cannabissorten hergestellt werden (z. B. Hindu-Kush oder Skunk), sind ihre Aromen und Geschmacksrichtungen sehr breit gefächert, aber auch sehr ausgeprägt. Die drei übereinander gelagerten Formen von CBD verleihen dem Moonrock einzigartige organoleptische Eigenschaften, die besonders nachhaltig sind.

Diese in Hip-Hop-Kreisen beliebte Form von Marihuana wurde 2015 populär, als der amerikanische Rapper Kurupt seine eigene Version veröffentlichte: Kurupt's Moonrock, hergestellt aus einer Sorte Girl Scout Cookies, getaucht in Cannabis Öl und bestreut mit Sicdust. Der Moonrock hat seinen Namen von seinem Mondgestein ähnlichem Aussehen.

Nach der Auswahl der Cannabissorte, aus welcher der Moon Rock hergestellt werden soll, erfolgt die Herstellung in drei Schritten:

  • Sorgfältige Maniküre der Blütenstände
  • Ein Bad in Cannabisöl (vorzugsweise Bio-Vollspektrumöl)
  • Eine Prise Kief oder trockenes Hasch

Die Größe und Dichte der Knospen sind wichtig, um einen schönen Moon Rock zu schaffen. Je größer und kompakter sie sind, desto besser wird der Moon Rock! Aus diesem Grund werden CBD Moon Rocks in der Regel überwiegend aus Indica-Hybriden hergestellt. Es ist jedoch auch möglich, Moonrocks zu finden, welche aus Sativa-Sorten hergestellt wurden.

Die zur Herstellung verwendeten Sorten werden in der Regel industriell angebaut. Diese Methode ermöglicht eine perfekte Kontrolle aller Parameter (Feuchtigkeit, Temperatur, Beleuchtung) und garantiert so die Perfektion der Blütenstände.

Kann man Moonrocks rauchen?

Moon Rocks sind ziemlich stark und für alle Konsumenten gedacht, die gerne experimentieren oder denen es langweilig ist, Cannabis auf die übliche Art zu nutzen. Es ist nichts für Leute, die tagsüber aktiv bleiben wollen, sondern eher für diejenigen, die sich entspannen wollen. Wenn Ausgangsmaterialien von guter Qualität verwendet wurden, wird der Moon Rock auch eine hohe Wirksamkeit aufweisen. Viele Raucher, die schon jahrelang Marihuana rauchen, sind von der starken Wirkung von Moon Rocks überrascht. Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung mit dem Rauchen von Marihuana haben, ist es besser zu warten oder in Gegenwart von jemandem zu rauchen, der auf Sie aufpasst.

Moon Rocks werden aufgrund ihrer starken Wirkung für fortgeschrittene Cannabiskonsumenten empfohlen. Hier sind einige Tipps, wie Sie sich auf Ihr Erlebnis mit Moon Rocks vorbereiten können:

Verwenden Sie Materialien aus Glas

Ob Bong oder Pfeife, verwenden Sie für Moon Rocks Materialien aus Glas, denn es sind keine typische CBD Blüten. Moon Rocks sind dick und ölig, und man muss diese Stück für Stück auseinandernehmen.

Erledigen Sie alle Ihre täglichen Aufgaben vor dem Nutzen

Wir alle mögen es, zu Rauchen und Dinge zu tun, aber Moon Rocks können sogar die erfahrensten Raucher überraschen. Wenn Sie im Laufe des Tages ein Training oder einige Aufgaben zu erledigen haben, sollten Sie dies vor dem Rauchen tun, da Sie es sonst vielleicht nicht schaffen. Viele Anwender unterschätzen die Wirkung von Moon Rocks und sind hinterher überrascht. Von den ersten Gebrauch an steigt die starke Wirkung auf und breitet sich dann langsam im ganzen Körper aus. An dieser Stelle kommt das Wort "stoned" ins Spiel! Nehmen Sie sich nichts nach dem Verzehr für ein paar Stunden vor. Abgesehen von Entspannung.

Essen Sie vor dem Rauchen

Das Schlüsselwort ist "bevor". Wenn die Moon Rocks zu stark sind, hilft es, etwas im Magen zu haben, um Übelkeit zu vermeiden.

Vergessen Sie nicht, zu trinken und was zu essen

Sie werden wahrscheinlich ziemlich dehydriert sein. Nehmen Sie immer eine Flasche Wasser mit: Trinken Sie, trinken Sie, trinken Sie! Das Durstgefühl stellt sich schnell ein. Die orale Dehydrierung ist schnell auf dem Höhepunkt! Essen Sie auch einen Snack kurz vor dem Konsum: Im besten Fall, um Hunger zu vermeiden, im schlimmsten Fall, um Übelkeit zu vermeiden. Diese Effekte treten auf, wenn hohe Dosis Cannabinoide auf nüchternen Magen eingenommen wird.

Wählen Sie die richtige Umgebung

Wenn Sie Moon Rocks rauchen, befinden Sie sich anschließend in einer Art „Blockade-Modus“ und wollen sich nur noch zurücklehnen und entspannen, daher ist es gut, wenn alles um Sie herum positiv ist.

Niedrig anfangen, langsam angehen

Wie bei anderen Konzentraten sollte man zunächst mit einer kleinen Menge beginnen und sich dann allmählich steigern. Nehmen Sie erst einen kleinen Zug und warten Sie anschließend auf die Wirkung. Vor dem ersten Gebrauch kann es schnell gehen. Ein kleiner Rat: Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie die Magie geschehen!

Aufgrund ihrer kompakten Struktur sind CBD Moon Rocks in einer herkömmlichen Mühle nur sehr schwer zu mahlen. Kleine Stücke müssen Sie mit der Hand zerkleinern. Wenn sie gegessen werden, landen sie unweigerlich in Ihrem Magen. Wenn Sie ihn jedoch auf diese Weise verzehren möchten, sollten Sie geduldig sein und ihn so fein wie möglich hacken oder weiterverarbeiten. Legen Sie ihn vor dem Ausrollen auf ein Stück Kraut, denn er ist zu klebrig, um auf Papes zu liegen.

CBD Moonrocks können auch, beispielsweise, als sogenannte "Space Cookies“ zubereitet werden. Durch die Verdauung werden die Auswirkungen der Moon Rocks zeitlich verzögert eintreten. Wenn man den Preis pro Gramm dieses Produkts bedenkt, wäre das eine ziemliche Verschwendung.

Die besten Erfahrungen machen viele wohl, indem sie Moon Rocks mit einem Verdampfer genießen. Legen Sie einfach kleine Stücke, dieser ganz speziellen Form von CBD Blüten, in die Kammer Ihres Geräts und schon sind Sie fertig! Diese Technik basiert nicht auf Verbrennen, sondern auf Verdampfen. Dadurch wird ermöglicht, die starke Wirkung von Moon Rocks in einer dichten Dampfwolke zu genießen!

Vor- und Nachteile beim Rauchen von Moon Rocks

Vorteile:

  • Sehr hohe Potenz
  • Kosten-Nutzen-Verhältnis des Rauchens
  • Ideal für akute Anwendungen

Minuspunkte:

  • Führt dazu, dass Sie sich in einem starken Hochgefühl befinden (was nicht immer für jeden gut ist).
  • Muss an einem kühlen, trockenen Ort gelagert werden, damit es nicht schmilzt.

Worauf achten beim Thema Moon Rocks kaufen?

Doch wo kann man Moon Rocks finden und zu welchem Preis?

Trotz des relativ hohen Preises pro Gramm im Vergleich zu CBD Blüten kaufen, haben sich die Moon Rocks schnell zu einem Starprodukt entwickelt!

Wie bei jedem Produkt hängt die Qualität der auf dem Markt erhältlichen Moon Rocks von der Qualität der Rohstoffe ab. Die Kosten für das Ausgangsmaterial wirkt sich unweigerlich auch auf den Preis des Endprodukts aus, aber seine organoleptischen Eigenschaften und seine relative Wirkung werden genau dadurch umso besser sein!

Moon Rocks CBD (THC-Gehalt < 0,2 %) sind leicht zu finden. Wir von Lucky Hemp, bieten Ihnen immer die besten Moon Rocks, zu den günstigsten Preisen! Schauen Sie sich ruhig in unserem großen Sortiment auf https://luckyhemp.de/products/cbd-blueten-moon-rocks um und überzeugen Sie sich selbst.

Moon Rock- Produkte werden in hermetisch verschlossenen Verpackungen verkauft, so dass Sie beim Kauf sicher sein können, dass sie original und unversehrt sind. Diese Produkte sind auch frei von berauschenden Substanzen. Sie enthalten nur natürliche Inhaltsstoffe und haben keine bewusstseinsverändernde Wirkung. Es ist auch erwähnenswert, dass der CBD-Gehalt in diesen Produkten je nach der spezifischen Charge variieren kann.

Fazit

Moon Rocks haben, wie der englische Name schon verrät, das Aussehen von Mondsteinen. Ihr Ruf macht es zum stärksten Cannabisprodukt der Welt. Wenn man erst einmal weiß, wie er hergestellt wird, ist es leicht zu verstehen, warum! Die drei Rohstoffe (CBD Blüten erster Qualität, konzentriertes Öl und Kief oder Haschisch), die zur Herstellung dieses Produkts verwendet werden, sind von Natur aus hochkonzentriert an Cannabinoiden. All diese Mengen zusammengenommen können im Endprodukt zu schwindelerregenden Mengen an Cannabinoiden führen. Diese Art von Produkt ist nicht für Cannabisanfänger geeignet. Keine CBD Blüten und kein CBD Öl kann auf natürliche Weise einen so hohen Cannabinoidgehalt erreichen. Verbraucherrezensionen vergleichen Moonrocks oft mit Jahrgangsweinen oder Kaviar. Der Moon Rock ist eines der stärksten Cannabisprodukte, welches heute bekannt ist.

Dr. Harald Stephan
Dr. rer. medic. Harald Stephan
Diplom-Biologe, Referent für Medizinische Informationsverarbeitung und Doktor der Gesundheitswissenschaften
Über den Autor

Dr. Harald Stephan arbeitete nach dem Studium in Saarbrücken an den Universitäten Marburg und Bochum sowie am Universitätsklinikum Essen in Forschung und Lehre, bevor er sich 2016 als Publizist selbständig machte. Wissen erwerben und weitergeben sieht er als Lebensaufgabe.

Neben seinen Veröffentlichungen aus Zellbiologie und Tumorforschung in renommierten Fachjournalen finden sich im Internet hunderte seiner Beiträge zu gesundheitlichen Themen. Darin erklärt er Krankheitsursachen, Laborwerte, Diagnosen wie auch traditionelle und neuartige Therapie-Optionen.